Mit Gehör für alle Quellen

IT/Tech

Technisat baut mit dem Digitradio 650 ein Digitalradio mit Wohnzimmer-Qualitäten und feinem Design. Die Anlage gibt sogar CDs wieder.

Technisat, bekannt für seine TV-Empfangsboxen, hat auch ein breites Angebot an Digitalradios im Programm. Wir haben das Digitradio 650 ausprobiert, es ist einen halben Meter breit und 20 Zentimeter tief, kann also schon als kompakte Stereoanlage auftreten. Diesen An­spruch unterstreicht es auch mit seiner Ausstattung. Drei Lautsprecher machen die Musik. Zwei Breitbandchassis strahlen den Ton nach vorn ab, ein Bass-Töner mit einer 12 Zentimeter großen Flachmembran sitzt im Geräteboden und schickt tiefe Frequenzen von dort aus zwischen den Gerätefüßen hindurch ins Freie, ein Bassreflexkanal hilft ihm dabei. Für die akustische Abstimmung zeichnet Elac verantwortlich.

Das Digitradio empfängt analoges UKW und digitales DAB+, über eine WLAN-Verbindung kommen unzählige Internet-Radiostationen hinzu. 20 Speicher merken sich die Lieblingssender, fünf davon lassen sich direkt mit Tasten auf der Gerätefront abrufen. Über das Heimnetz können auch Spotify und Amazon Music mitspielen. Deren Apps auf dem Smartphone stellen dazu die nötigen Verbindungen her. Über Bluetooth steuern Mobilgeräte etliche weitere Musikquellen zum Programm bei.

Wer noch ein gut gefülltes CD-Regal hat, freut sich über das eingebaute Laufwerk, das die Silberscheiben über einen schmalen Ladeschlitz einzieht. Sogar USB-Sticks dürfen die Musik anliefern. Für den analogen Kontakt zur Geräteperipherie dienen nach alter Väter Sitte Ein- und Ausgangsbuchsen in Cinch-Form, einen weiteren Eingang gibt es für Geräte mit Klinkenstecker. Auch als Ladestation kann das Radio dienen: Eine Induktionsfläche auf dem Oberdeck stellt die nötige Energie drahtlos bereit – vorausgesetzt, das Mobilgerät ist mit dem Standard Qi kompatibel.